NEUBAUPROJEKTE IN ÖSTERREICH

Sie sind auf der Suche nach Immobilien mit Erstbezug? Dann sind Sie hier genau richtig!
BUNDESLAND


Alle Neubauprojekte in ÖSTERREICH

5 Bilder

Wohn- und Geschäftsgebäude Ramsau/Hippach

A - 6284 Ramsau im Zillertal

Attraktive Wohnanlage mit 11 Wohneinheiten und 2 kleineren Geschäftseinheiten. Hoher Wohnkomfort und ein passendes Umfeld. Im... [ details ]
2 Einzelhandel / Geschäfte | 6 Wohnungen

Immobilien Mag. Karl-Heinz Schiestl

Ramsau 160
A - 6284 Ramsau im Zillertal

Obsteig: Neubau-Doppelhaushälfte

A - 6416 Obsteig

Keine Objekte vorhanden.

Immobilien Bernhard Kainz

Feuerwehrweg 14
A - 6414 Mieming

2 Bilder

Gemeinschaftsbüros zur Miete: Office-Center Strass

A - 6261 Strass im Zillertal

Komplett ausgestattete, helle und klimatisierte Büroräume in zentraler Top-Lage mit bester Verkehrsanbindung warten auf Sie.... [ details ]
Keine Objekte vorhanden.

Immobilien Mag. Karl-Heinz Schiestl

Ramsau 160
A - 6284 Ramsau im Zillertal

8 Bilder

WOHNRESORT SUNBICHL

A - 6284 Ramsau

Wohnen auf der Sonnenseite des Lebens! Das Wohnprojekt liegt in absoluter Sonnenlage im Gemeindegebiet Ramsau im hinteren... [ details ]
1 Wohnung

Immobilien Mag. Karl-Heinz Schiestl

Ramsau 160
A - 6284 Ramsau im Zillertal

MIEMING: Neubau Wohnanlage mit 10 Wohnungen

A - 6414 Mieming

Gerne informiere ich Sie persönlich über die einzelnen Wohnungen. Bei diesem Termin übergebe Ihnen auch die Planunterlagen und... [ details ]
Keine Objekte vorhanden.

Immobilien Bernhard Kainz

Feuerwehrweg 14
A - 6414 Mieming

AXAMS: Neubau Wohnanlage am Waldrand

A - 6094 Axams

Gerne informiere ich Sie persönlich über die einzelnen Wohnungen. Bei diesem Termin übergebe Ihnen auch die Planunterlagen und... [ details ]
Keine Objekte vorhanden.

Immobilien Bernhard Kainz

Feuerwehrweg 14
A - 6414 Mieming

19 Bilder

Wir schaffen im herrlichen Salzkammergut / Skiregion Dachstein West für Sie hochwertige...

A - 5442 Russbach am Pass Gschütt

Alle unsere Wohnungen wurden räumlich so angeordnet dass sie über einen tollen Ausblick auf die herrliche Umgebung verfügen,... [ details ]
Keine Objekte vorhanden.

Immobilien Rehn GmbH

Pichlern 35
A - 4822 Bad Goisern

Der Weg zum Eigenheim

Eigenheim, Wohnung, Bauen, Bauherr, Bauträger

Wer sich mit dem Gedanken trägt, eine Immobilie zu erwerben, ist mit dem Kauf eines Neubaus gut beraten. Die Vorteile liegen auf der Hand: Wenn sich der Neubau noch in der Planungsphase befindet, können Sie häufig die Raumaufteilung individuell auf Ihre Bedürfnisse abstimmen. Die Innenausstattung, zum Beispiel Bodenbeläge, Sanitärobjekte, Fliesen, Türen, sind ebenfalls beim Erstbezug frei wählbar. Zudem kommen bei Neubauprojekten ökologische und ökonomische Überlegungen zum Tragen.

In enger Zusammenarbeit mit dem Bauträger können alle relevanten Gesichtspunkte berücksichtigt werden. Das neue Haus oder die neu errichtete Wohnung ist energietechnisch auf dem neuesten Stand. Durch eine optimale Heizungsanlage und eine perfekte Dämmung sparen Sie Heizkosten. Die Schlagworte Energiesparhaus und Passivhaus sind keine leeren Versprechungen, sondern garantieren eine optimale Umsetzung moderner Bauweisen. Insgesamt steigt dadurch der Wert der Immobilie. Dies kann für Sie hochinteressant sein, wenn Sie das Objekt vermieten möchten oder zu einem späteren Zeitpunkt wieder verkaufen wollen.

Österreich gilt als Land mit hoher Lebensqualität. Interessante Neubauprojekte finden Sie in allen Bundesländern. Informieren Sie sich über das Angebot, das sich von Wohnanlagen in Wien bis zu Einfamilienhäusern in Vorarlberg und Tirol erstreckt. Oder soll Ihr neues Domizil ein Reihenhaus sein? Dann sehen Sie sich doch bei den Angeboten in Niederösterreich und Oberösterreich um. Die Möglichkeiten sind vielfältig, bei Immoversum treffen Sie unter anderem auch auf Eigentumswohnungen in Salzburg, Kärnten oder in der Steiermark. Das Burgenland bietet ebenfalls modernen Wohnraum, ideal zum Beispiel für eine Nutzung als Ferienwohnung.

Das Neubauprojekt - wichtige Kriterien

Wann spricht man von einem Neubauprojekt? Dafür gibt es eindeutige Kriterien. Nicht unter diesen Begriff fallen sanierte und renovierte Objekte. Dagegen kann beispielsweise bei einem neu aufgestockten Dachgeschoß von einem Neubauprojekt gesprochen werden. Die Definition lautet sinngemäß: Bei einem Bauprojekt handelt es sich um ein Bauvorhaben, bei dem ein Bauwerk als einmaliges Projekt umgesetzt wird. Es bestehen konkrete Zielvorgaben sowie Begrenzungen, die sich hauptsächlich auf den Zeitrahmen, den Finanzbedarf und den Personaleinsatz beziehen. Die Abgrenzung zu anderen Bauvorhaben ist deutlich. Mit einer projektspezifischen Organisation ist die Einmaligkeit des Bauvorhabens gewährleistet. Es wird also klar, dass für die Umsetzung eines Bauprojektes zahlreiche Aspekte berücksichtigt werden müssen. Das Projektmanagement, vertreten durch den Bauträger, sorgt für eine reibungslose Abwicklung. Die Aufgaben reichen von der Sondierung für den geeigneten Bauplatz über die Bereitstellung beziehungsweise Beschaffung der finanziellen Mittel bis hin zur Koordination der mitarbeitenden Personen.

Die Bauabwicklung - Schritt für Schritt zum Eigenheim

Eine kompetente und zuverlässige Bauabwicklung besteht aus vielen einzelnen Komponenten. Die tragenden Säulen sind die Bauberatung, die Bauplanung und die Baubetreuung. Die Suche nach dem perfekten Grundstück liegt ebenso in der Verantwortung eines Bauträgers wie die Preiskalkulation. Das gesamte Spektrum reicht von ersten Entwürfen und Planungen bis hin zur fundierten Umsetzung des Bauprojekts. Alle Leistungen aus einer Hand und EIN Ansprechpartner - damit sind Sie als Bauwilliger beziehungsweise Käufer eines Neubaus auf der sicheren Seite. Bei zahlreichen Entscheidungen haben Sie ein Mitspracherecht. Ihr neues Zuhause soll optimal auf Sie abgestimmt sein. Dafür steht Ihnen der Bauträger mit einer umfassenden Beratung stets zur Seite - vom Bauantrag bis zur Schlüsselübergabe. Weiterführende Leistungen können ebenfalls integriert sein. Auf Wunsch kümmert sich der Bauträger um die Vermietung Ihres Objekts, wenn Sie nicht selbst einziehen möchten, sondern das Haus oder die Eigentumswohnung als Kapitalanlage nutzen.

Das Baumanagement: Die Aufgaben des Bauträgers

Der Bauträger arbeitet Hand in Hand mit dem Architekten, dem Statiker und den für die einzelnen Gewerke zuständigen Betrieben. Er gilt als Ansprechpartner und Vermittler. Damit alle Aufgaben ordnungsgemäß und im festgesetzten zeitlichen Rahmen erfüllt werden, ist eine durchdachte Organisation notwendig. Die lückenlose Dokumentation umfasst Projekthandbücher, Baupläne, Bauverträge und Liefer- und Leistungsvereinbarungen. Grundsätzlich unterscheidet man zwei Formen, wenn es um den Begriff Bauträger geht. Sie können selbst Bauherr sein und gelten damit gleichzeitig als Bauträger. Die andere Variante ist der Bauträger, der in Eigenverantwortung das gesamte Bauprojekt plant und verwaltet, nach der Fertigstellung jedoch das Objekt verkauft. In diesem Sinne ist der Bauträger der direkte Stellvertreter des Bauherrn.

Speziell für Österreich gilt: Bauträger, Immobilienmakler und Immobilienverwalter werden unter der Bezeichnung Immobilientreuhänder zusammengefasst. Für den Begriff Bauträger gibt es im österreichischen Recht verschiedene Aspekte. Ein Bauträger kann beispielsweise auftreten im Sinne der Gewerbeordnung oder im Sinne des Bauträgervertragsgesetzes. Der Tätigkeitsbereich eines Bauträgers umfasst die kommerzielle und organisatorische Entwicklung von Bauvorhaben. Dazu zählen Neubauten und Sanierungen, die auf eigene oder fremde Rechnung durchgeführt werden. Die Verwertung der Gebäude - also Verkauf oder Vermietung - ist ebenfalls in den Aufgabenbereich eingeschlossen.

Die Voraussetzung für die Tätigkeit als Bauträger ist eine Gewerbeberechtigung als Bauträger. Dafür ist ein Befähigungsnachweis erforderlich, der die Eignung für die Ausübung des Bauträgergewerbes bescheinigt. Die Rechtsgrundlage hierfür findet sich in der Gewerbeordnung (GewO). Bei entsprechender Ausbildung und Befähigung kann also ein Immobilienmakler als Bauträger aktiv werden und umgekehrt.

Detaillierte Vorgaben für das Berufsbild Bauträger

Das Berufsbild des Bauträgers ist dadurch gekennzeichnet, dass der Bauträger Bauherr ist beziehungsweise als dessen direkter Stellvertreter auftritt. Als Bauherr gilt, wer das Projekt nach seinen eigenen Vorstellungen entwickelt und umsetzt. Der Bauherr trägt die gesamte Verantwortung und das Risiko.

Das Unterscheidungsmerkmal zwischen Bauherr und Bauträger liegt in der Art des Grundstücks und in der finanziellen Abwicklung. Wer auf einem eigenen Grundstück ein Bauvorhaben plant und auf eigene Rechnung handelt, ist gleichzeitig Bauträger und Bauherr. Im Gegensatz dazu gilt als Bauträger, jedoch nicht als Bauherr, wer auf fremden Grundstücken ein Projekt plant und baut, auf fremde Rechnung und fremdes Risiko handelt, aber die volle Verantwortung übernimmt. Man ist in diesem Fall der unmittelbare Stellvertreter des Bauherrn und übernimmt sämtliche Rechte und Pflichten.

Daraus resultiert die sogenannte Drittbindung. Der Bauträger handelt zwar in seinem eigenen Namen, ist aber Dritten gegenüber verpflichtet. Die Baumaßnahmen werden in einer bereits bestehenden Beziehung mit dem Nutzer - also Käufer - umgesetzt. Möglich ist auch eine vertragliche Bindung, die erst zu einem späteren Zeitpunkt wirksam wird. Der Bauträger kann also das Bauvorhaben zunächst allein planen und vertragsmäßige Beziehungen erst später eingehen. Sobald Teile des Objektes oder das gesamte Objekt für Rechnung der zukünftigen Käufer verwirklicht werden, greift das Prinzip der Treuhandschaft.

Als Treuhänder ist der Bauträger in der Verwendung der Baugelder gebunden. Er darf nicht frei entscheiden, sondern muss die gesamte Verwaltung der Gelder auf die Absicht der zukünftigen Erwerber abstimmen. Bei mehreren Erwerbern ist der Bauträger zur Optimierung verpflichtet. Die Optimierungspflicht umfasst technische, wirtschaftliche und rechtliche Aspekte. Es gilt also für das gesamte Bauvorhaben auch eine Gesamtverantwortung. Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass der Bauträger für alle Bereiche des Bauvorhabens zuständig und verantwortlich ist. Die sach- und zeitgerechte Durchführung aller Aufgaben, die Oberaufsicht über die einzelnen Leistungen und die komplette Finanzierung liegen in den Händen des Bauträgers. Es müssen rechtliche, wirtschaftliche und kostenmäßige Aspekte berücksichtigt werden. Selbstverständlich obliegt dem Bauträger auch die Qualitätskontrolle. Der Bauträger haftet uneingeschränkt. Nach der Fertigstellung des Bauvorhabens gehört die ordnungsgemäße Abwicklung der Gewährleistung ebenfalls in den Zuständigkeitsbereich.